DEUTSCH | ENGLISH
26.08.2019

Einstieg leicht gemacht: H&R Sportfedern für den neuen Range Rover Evoque

Die Neuauflage des Einstiegs-Range verfolgt konsequent die Formensprache des überaus erfolgreichen Vorgängers. Neben Stil und Qualität weiß der Brite auch mit dem Klassenbesten Werterhalt zu glänzen. Fahrdynamisch allerdings bleibt trotz Allrad auch beim Neuen viel Luft nach oben. Das haben die Fahrwerksexperten von H&R jetzt eindrucksvoll mit maßgeschneiderten Sportfedern geändert. Lesen...




20.08.2019

Dynamik auf Kurs: H&R Sportfedern für die aktuelle Mercedes E-Klasse

Die Kombi-Version der E-Klasse ist seit Generationen der elegante Vorzeigetransporter von Handelsreisenden und Vielfahrern. Doch wenn nicht zu den extremen AMG-Versionen gegriffen wird, fehlt dem Stuttgarter eine gewisse Dynamik im Fahrverhalten. Lesen...




12.08.2019

Bodybuilding für den Dauerbrenner: H&R Sportfedern für den neuen Porsche 911 Typ 992

Der vermutlich traditionsreichste Sportwagen der Welt geht in die nächste Runde. Der neue Porsche 911 (Typenbezeichnung 992) lockt mit neuen Superlativen bezüglich Motor- und Fahrleistung. So schnell wie der Porsche war auch die Entwicklungsabteilung von H&R, die ab sofort einen maßgeschneiderten Sportfedernsatz bereithält. Unter Beibehaltung der Porsche PASM-Seriendämpfer wird eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts erzielt, denn nach dem Update stehen die Schmiederäder an beiden Achsen um ca. 30 Millimeter tiefer in den Radkästen. Optisch wirkt die Maßnahme wie aus einem Guss, lässt sich aber auch „erfahren“: Der tiefere Schwerpunkt und die H&R-typische Federcharakteristik machen sich fahrdynamisch durch eine besonders „stabile Seitenlage“ und noch mehr „Biss“ beim Einlenken bezahlt. Und natürlich verfügen die Sportfedern über das erforderliche Teilegutachten zur problemlosen Eintragung in die Fahrzeugpapiere. Lesen...